Wer uns auf dem Lebensweg begleitet

Habt ihr euch auch schonmal gefragt, warum man bestimmten Menschen in bestimmten Zeiten begegnet? Warum sie uns nur ein Stück des Weges begleiten und dann wieder keine besondere Rolle mehr in unserem Leben spielen? So, als wären sie aus dem nichts aufgetaucht, nur um uns etwas aufzuzeigen, uns in eine bestimmte Richtung zu "schubsen", uns etwas lehren wollen, ob nun bewusst oder unbewusst....einfach durch ihr Verhalten, ihre Worte, ihr Wesen.

 

Ich bin der Meinung, dass uns solche Wegbegleiter nie zufällig begegnen, sondern dass wir eher solche Menschen in unser Leben ziehen, um uns weiter zu entwickeln, um wieder etwas Neues über uns selbst zu lernen. Und wenn wir die Lektionen gelernt haben, verabschieden sich diese Menschen auch schon von uns. 

 

Dazu vielleicht paar Beispiele aus dem Leben, das ein oder andere davon werdet ihr sicherlich kennen :-)

 

Manchmal stolpert man über ein bestimmtes Buch und bereits beim Lesen hat man das Gefühl, dass der Autor genau weiß, was einen gerade beschäftigt, was man gerade denkt und fühlt. Also kaufen wir uns ein Buch nach dem anderen von diesem Autor, um alles aufzunehmen, was dieser Mensch uns geben kann. Doch nach einer Weile berühren die Zeilen uns nicht mehr so wie am Anfang, weil man eine gewisse Entwicklung vollzogen hat, wofür dieser Autor eine ganz entscheidenden Beitrag geleistet hat. Ohne es zu merken, hat uns dieser Mensch mit seinem Wissen, seinen Worten und Erkenntnissen eine Zeitlang begleitet. Wenn wir aber paar Jahre später zurück blicken, werden wir vielleicht im nachhinein nicht immer verstehen, warum dieser Autor mit seinen Büchern so eine prägende Rolle in unserem Leben gespielt hat... denn da merken wir, dass wir uns verändert haben.

Der Mensch verändert sich kontinuierlich. Ob wir es wahrhaben wollen oder nicht. So, wie wir heute sind, waren wir gestern nicht und so geht es Tag für Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr. Jetzt versetzt euch nochmal zurück, was ihr vor 10 Jahren über euch selbst, das Leben gedacht habt, welche Wünsche und Träume hattet ihr? Und was denkt ihr heute 10 Jahre später über all das? Kommt es euch vielleicht lächerlich vor, worüber ihr euch früher Sorgen gemacht habt? Welche "unsinnigen" Wünsche ihr hattet? Was es für ein Unterschied zu heute auf einmal ist?

 

Deswegen ist es so unsinnig zu glauben, dass man damals Fehler gemacht hat. Nein, wir wussten es einfach nicht besser. Und für den damaligen Stand haben wir alles richtig gemacht, denn wenn wir es schon damals besser gewusst hätten, hätten wir es ja anders gemacht. Und so kann man sich manchmal zurück besinnen (ich tue es meistens an den Geburtstagen der Kinder) und nicht damit zu hadern, was man alles besser hätte machen können, sondern es einfach anzunehmen und sogar wertzuschätzen, dass man in jedem Moment sein Bestes gegeben hat. Und ja, es kann sein, dass ich viele Dinge heute anders mache, aber doch nur, weil ich in den letzten knapp 12 Jahren diese Erfahrungen als Mama sammeln konnte, indem ich einfach das Mama-Leben geführt habe. 

Denn woher sonst sollte diese Erfahrung denn kommen? Nur aus Büchern und Hörensagen wohl kaum :-)  Sie kommt immer erst dadurch, dass wir unser Leben leben und uns und unsere Mitmenschen dabei erfahren. Keine Frau wird gleich als erfahrene Mutter geboren und das kann gar nicht das Ziel sein. Dieser Weg entsteht, indem man ihn einfach geht.

Natürlich kann ich euch als Vierfach- Mama und ausgebildete Hebamme meine eigenen Erfahrungen mit auf euren Weg mitgeben (nur, wenn ihr mich darum fragt, ansonsten bin ich gegen ungefragte Ratschläge), aber auch ich bin dann nur eine kurzzeitige  Begleiterin auf eurem sehr langen Weg als Mama, bzw. Eltern. Deshalb sehe ich mich in meiner Arbeit eher so, als wär ich bei euch nur kurz zu Besuch: entweder während der Schwangerschaft oder während des Wochenbetts oder evtl. auch länger, weil man sich nun als Freundinnen auf dem Lebensweg gegenseitig begleitet :-)

 

Deshalb habt einfach Vertrauen, dass ihr immer den Menschen begegnen werdet, die genau am richtigen Ort und genau zur richtigen Zeit für euch da sein werden.  

 

Und wer weiß, vielleicht werden wir uns schon bald über den Weg laufen :-)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0